Archive of ‘Strompreisvergleich’ category

Wichtige Infos zum Stromkostenvergleich

Um spürbar Stromkosten senken zu können, ist es unumgänglich regelmäßig einen Tarif-Vergleich unter den verschiedenen Anbietern durchzuführen. Es ist zwar auch möglich mittels Energiesparlampen und energiebewusstes Einsetzen von Strom zu sparen, doch coal-fired-power-plant-499910_1280diese Einsparungen sind verhältnismäßig gering. Ein Stromkostenvergleich dagegen offenbart die Tarife der verschiedenen Anbieter, zudem bieten die meisten Versorger Neukunden einen sogenannten Wechselbonus. Andere in Frage kommende Anbieter gewähren zusätzlich noch einen sogenannten Neukunden-Bonus. Rechnet man diese beiden Arten von Bonus zusammen, ist es durchaus möglich mehrere hundert Euro an Stromkosten einzusparen.

Vorgehensweise Stromkostenvergleich

Es gibt unterschiedliche Arten um einen Vergleich von Stromkosten auszuführen. Es ist möglich, bei verschiedenen Anbietern vor Ort telefonisch bezüglich Tarifbeiträge nachzufragen. Interessante Angebote kann man sich postalisch zusenden bzw. zufaxen lassen und sich dann in aller Ruhe für den besseren Stromanbeiter entscheiden. Die wohl einfachste Methode ist ohne Zweifel einen Stromkostenvergleich im Internet durchzuführen. Dazu bedarf es nur weniger Schritte, die mittels eines Vergleichs-Rechners ausgeführt werden. Dieser benötigt nur die aktuelle Postleitzahl des aktuellen Wohnsitzes und den Verbrauch des Vorjahres. Anhand dieser zwei Angaben ermittelt der Rechner innerhalb kürzester Zeit die in Frage kommenden günstigsten Stromangebote. Danach ist es nur electric-161120_1280noch nötig sich für den richtigen Versorger zu entscheiden und einem Wechsel steht nichts mehr im Wege.

Der Rest ist nur noch Formsache, Antragsformular am PC ausfüllen und an den neuen Anbieter senden. Die Kündigung beim bisherigen Versorger erledigt der neue Stromlieferant, ebenso den Termin für den Wechsel und die Lieferung von Strom.

Zu beachtende Punkte für billigen Strom

Man sollte bei einem Stromkostenvergleich nicht nur auf den Preis achten. Der Preis ist zwar nicht unwichtig, genauso sollte aber auch die Leistungen des neuen Versorger geachtet werden. Diese Leistungen sind unter anderem:

Sollte der neue Anbieter Billigstrom nur gegen Vorkasse liefern, lieber Hände weg. Geht der neue Versorger in Insolvenz, ist diese finanzielle Vorleistung in der Regel hinfällig, das Geld verloren.

Nur kurze Kündigungszeiten akzeptieren. Im Normalfall sind das drei Monate bei 12 Monaten Laufzeit. Kürze Kündigungszeiten ermöglichen jederzeit einen problemlosen und schnellen Wechsel zu einem Billigstromanbieter.

Immer darauf achten, dass der neue Versorger Preisgarantie gewährt. Innerhalb dieser Preisgarantie bleibt der Verbraucher vor unerwarteten Preiserhöhungen verschont.

Darauf achten, dass auch unter der Laufzeit ein problemloser Wechsel in einen anderen Tarif möglich ist. Auf Kundenrezensionen achten, hier bewerten Verbraucher ihren Versorger anhand von Leistungen und Service. Man findet solche Bewertungen auf einen der vielen Vergleichs-Portale im Internet.

energy-efficiency-154006_1280

Fazit

Ein Stromkostenvergleich macht fast immer Sinn, ist er die beste Möglichkeit um bei Stromkosten zu sparen. Empfehlenswert ist es, jährlich einen solchen Vergleich auszuführen. Durch diese Verfahrensweise ist es leicht möglich, Jahr für Jahr mehrere hunderte Euro Stromkosten einzusparen.